Ständerbohrmaschine

Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.

Worauf sollte man beim Kauf einer Ständerbohrmaschine achten?

Es gibt eine große Anzahl Funktionen und Eigenschaften, die eine gute Ständerbohrmaschine ausmachen. Einige Eigenschaften und Funktionen müssen bei einer guten Ständerbohrmaschine vorhanden sein, andere wiederum sind dagegen eher als schönes Extra anzusehen. Am Ende müssen Sie für sich selbst entscheiden, für welche Arbeiten Sie die Ständerbohrmaschine in der Praxis verwenden möchten.

Benötigen Sie ihre Ständerbohrmaschine nur hin und wieder zuhause?

Oder wollen Sie täglich damit Arbeiten?

Die wichtigsten Bauteile einer Ständerbohrmaschine

Eine Ständerbohrmaschine besteht aus folgenden Teilen:

  • einem Fuß
  • einem Ständer
  • einem verstellbaren Bohrtisch
  • einer Bohrspindel
  • Motor
  • einer Säule

Allgemeine Informationen zur Ständerbohrmaschine

Die Ständerbohrmaschine ist in dem meisten Fällen festinstalliert. Die Spindeldrehzahl lässt sich entweder über ein Getriebe einstellen oder Sie ist stufenlos verstellbar. Werkzeuge (Bohrer, Bohrfutter) werden über einen Morsekegel aufgenommen. Des Weiteren unterscheidet man in Ständerbohrmaschine, Tischbormaschine und Säulenbohrmaschine. Eine Ständerbohrmaschine wird für Bohrungen in die Werkstoffe Holz und Metall verwendet. Aber entsprechend des jeweiligen Werkstoffes müssen Sie geeignete Bohrer einsetzen.

 

Welches Zubehör benötige ich für eine Ständerbohrmaschine?

Welches Zubehör Sie benötigen hängt auch wieder von ihren Ansprüchen und dem individuellen Einsatz ab. Unbedingt benötigen Sie einen Bohrmaschinenschraubstock um das jeweilige Werkstück fest zu fixieren. Des Weiteren benötigen Sie natürlich die entsprechenden Bohrer, entweder Metallbohrer oder Holzbohrer.

Welche Bohrer für die Ständerbohrmaschine

Hauptsächlich wird unterschieden in Holzbohrer, Metallbohrer, Stein und Betonbohrer.

Besonders beim Bohren von Metall ist es wichtig, die Bohrposition mit einer Reißnadel zu markieren. Eine Reißnadel besteht aus Metall und hat eine Hartmetallspitze mit derer man auf dem Werkstück zeichnen kann.

Danach wird mit einem sogenannten Körner, die Stelle wo der Bohrer ins Metall eindringt vorgelocht. Durch diese Vertiefung hat der Bohrer eine erste Führung und verläuft nicht auf der Werkstoff Oberfläche.

Metallbohrer:

Metallbohrer für die Ständerbohrmaschine bestehen in der Regel aus dem sogenannten High Speed Steel (HSS). Ein Metallbohrer kann zum Bohren von Eisen, Kunststoff, Stahl, Kupfer, Aluminium und vielen weiteren Metallen verwendet werden. Für die Bearbeitung von legierten Stählen wie z.B. Edelstahl, kommen Bohrer mit einer speziellen Beschichtung aus Cobalt zum Einsatz. Der Metallbohrer besteht aus zwei scharfen Schneiden die kegelförmig an der Spitze angebracht sind. Im Schaft dahinter befindet sich eine Spiralnut die für den Abtransport von Metallspänen notwendig ist.

Holzbohrer:

Mit dem Holzbohrer lassen sich alle Holzarten und Holzendprodukte bohren. Holzbohrer haben im Gegensatz zu Metallbohrern eine Zentrierspitze die zur genauen Ausrichtung dient. Dadurch brauchen Sie beim Holzbohren nicht Vorkörnen. Wie beim Metallbohrer befindet sich auch beim Holzbohrer eine Spirale die, die Sägespäne aus dem Bohrloch befördert. Holzbohrer können in alle handelsüblichen Ständerbohrmaschinen eingespannt werden.

Der Forstnerbohrer:

Er wird für größere Holzbohrungen mit Durchmessern von 8 bis 150mm benötigt. Anders als der Spiralbohrer besitzt der Forstnerbohrer kein Bohrgewinde und nur eine kurze Spitze. Er wird verwendet wenn ausrissfreie, maßhaltige und saubere Löcher gebohrt werden müssen. Im Folgenden zum Beispiel für die Herstellung von Sacklöchern oder das ausbohren von Astlöchern. Unser Favorit ist das 15tlg. Fräser-Set von Bosch welches wir oben auf dieser Seite aufgeführt haben.

Bekannte Hersteller von Ständerbohrmaschinen sind:

  • Holzmann
  • Optimum
  • Proxxon
  • Bosch

Welche Qualität bei einer Ständerbohrmaschine?

Die Qualität spielt bei Ständerbohrmaschinen eine große Rolle. Sie wirkt sich entscheidend auf die Arbeiten selbst als auch auf die Lebensdauer aus. Schließlich wollen Sie ja möglichst lange Freude an Ihrem Gerät haben.

 Entscheidende Faktoren sind:

  • Stabilität
  • Material
  • Herstellungsort
  • Verarbeitung
  • Benutzerfreundlichkeit

Hat die Ständerbohrmaschine eine geringe Qualität so sind die Einstellungsmöglichkeiten meistens nur sehr eingeschränkt. Außerdem wird die Haltbarkeit sehr eingeschränkt und eine lange Freude wird man an solchen Geräten nicht haben.

Die richtige Pflege einer Ständerbohrmaschine?

Eine Ständerbohrmaschine ist in der Regel relativ Wartungsarm und enthält nur wenige Teile die einer Instandhaltung unterzogen werden müssen. Störungen oder Defekte, die die Sicherheit der Maschine beeinträchtigen können, müssen sofort abgestellt werden.

Diese Reparaturtätigkeiten sind aber nur durch eine Fachfirma mit dem nötigen Werkzeug und der richtigen Ausbildung durchzuführen. Am besten Sie wenden sich bei entsprechenden Defekten umgehend an der Hersteller bzw. den Verkäufer. Eine Ständerbohrmaschine sollte in gewissen Abständen gereinigt werden um eine möglichst lange Lebensdauer der Maschine zu Gewährleisten. Aber verwenden Sie für die Reinigung ausschließlich milde Reinigungsmittel und kein Benzin oder Petroleum. Die Maschine sollte möglichst in einem trockenen Raum geschützt vor Witterungseinflüssen gelagert werden.

Das Fazit: Eine Ständerbohrmaschine darf in Ihrer Werkstatt nicht fehlen!

Für Sie als Heimwerker ist es eigentlich unmöglich auf eine gute Ständerbohrmaschine zu verzichten. Sie ist für die verschiedensten Bohrungen geeignet und führt diese punktgenau und enorm präzise aus. Sowohl im Möbel oder Modellbau als auch bei Bastel- oder Restaurierungsarbeiten kann die Ständerbohrmaschine eingesetzt werden. Im Vergleich zu handgeführten Bohrmaschinen taucht der Bohrer immer senkrecht ins Werkstück ein. Dadurch entstehen sehr präzise Bohrresultate und kontrollierte Bohrungen bei verschiedenen Bohrtiefen. Entscheidend ist nur, dass Sie sich für die richtige Ständerbohrmaschine entscheiden.