Forstnerbohrer

Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.

Forstnerbohrer - Der Holzbohrer mit der einprägsamen Form

Der Forstnerbohrer ist ein Holzbohrer, der für das Bohren von Löchern mit großen Durchmesser entwickelt wurden. Die Durchmesser liegen bei meist bei zehn Millimeter und mehr. Allerdings sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. 

Der Holzbohrer mit den einzigartigen Eigenschaften

Der Forstnerbohrer wird immer dann verwendet, wenn Löcher mit großen Lochdurchmesser gebohrt werden müssen. Der von Benjamin Forstner erfundene Bohrer kann aber noch mehr. Vor allem in Schreinereien sind diese Bohrer heutzutage nicht mehr wegzudenken. Präzises Bohren und Arbeiten ist mit diesem Bohrer sehr einfach. Verwendung für den Forstnerbohrer gibt es viele. Praktische Beispiele sind beispielsweise für spezielle Scharniere, die genau in diese Löcher eingesetzt werden müssen.

Was unterscheidet den Forstnerbohrer?

Dieser Bohrer ist ein einzigartiger Holzbohrer mit einer eigenwilligen Form. Der Kopf des Bohrers überragt den Bohrerschaft. Sacklöcher und sehr voluminöse Rundbohrungen sind die Stärken dieses Bohrers. Der Forstnerbohrer ist entweder mit zweischneidigen Messern oder mit speziellen Sägemessern ausgestattet. Somit sind Forstnerbohrer ideal dafür geeignet, um ausrissfreie Löcher zu bohren. 

Was Werkzeug für das Holzhandwerk

Der Forstnerbohrer ist ein Muss bei der Holzbearbeitung. Besonders oft wird der Bohrer beim Bau mit Holzkonstruktionen für groß dimensionierte Schrauben zu bohren. 
Ein Forstnerbohrer funktioniert ähnlich wie ein Hobel, dadurch muss dieser recht langsam arbeiten. Durch zu schnelles Drehen wird die Spitze sehr heiß und schnell stumpf. Allerdings muss man bei niedrigen Drehzahlen mit viel Kraft arbeiten.

Bevor man den Bohrer ansetzt, sollte man unbedingt vorbohren. Wer genau hinsieht, erkennt an der Spitze einen Zentrierstift, welcher keine scharfen Kanten besitzt. Beim Vorbohren sollte man auf den richtigen Durchmesser achten. Das Loch darf weder zu klein, noch zu groß sein. Daher sollte man die Spitze des Forstnerbohrers ausmessen und den entsprechenden Bohrer auswählen.